FANDOM


                                       Eine liebende Gejagte

Wir sind uns so fern, so nah, so fern und doch so nah. Die Stunden in der Nacht, wo wir zusammen sind, sind gestohlene Zeit. Während des Tages sind wir uns trotzdem so fern. Auch wenn wir zusammen sind habe ich das Gefühl, dass etwas zwischen uns ist. Ich weiß, was es ist. Viel zu leicht ist es zu erkennen. Die gestohlenen Stunden sind viel zu wenig. In mir brennt es vor Sehnsucht nach dir. Immer schlimmer wird es. Dich wieder zu sehen, danach verlangt es mich. So oft war ich nun schon wieder in der Stadt, doch dich sehe ich nicht. Fast ist es so, als wolltest du mich nicht mehr sehen. Immer schlimmer wird es für mich, da wir uns voneinander entfernen. Ich möchte einfach nur leben, mit dir. Wenn es doch nur keine Probleme gäbe. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass du dich mit den andern absprichst. Du weißt, dass ich sie hasse. Sie sagen, dass sie ihre liebsten mit ihrem Leben verteidigen, doch ich fürchte sie lügen. Ich misstraue ihnen. Auch dir kann ich nicht ganz glauben, auch blind vertrauen kann ich dir nicht. Ich liebe dich glaube ich wirklich. Wenn dir etwas zustoßen würde, wäre ich lieber tot als lebendig. Bleib' bitte bei mir. Du entfernst dich von mir. Ich will dich bei mir behalten, bei mir wissen. Ich vermisse unsere gemeinsame Zeit. Komm zurück zu mir wie damals. Wir sind uns so fern und doch so nah.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki