FANDOM


Als Fenixmännlein (Fenixmännel, Fenskemännel, Fenisleute) bezeichnet man eine Gruppe schlesischer zwergenhafter Dämonen, die mit den Erdgeistern und Zwergen verwandt sein sollen, da sie denselben Beschäftigungen nachgehen. Wie die meisten Naturgeister leben sie in menschlicher Nähe und versuchen, die Kinder der Menschen mit ihren Wechselbälgern zu vertauschen.

Fenixmännlein werden als durchschnittlich größer als ein Zwerg, aber kleiner als ein Mensch beschrieben, was auf eine Verwandtschaft mit den Walen schließen lässt. Sie sollen in Gruppen leben und ihre Heimstatt in Hügeln und Gebüschen haben.

LiteraturBearbeiten

  • Leander Petzoldt: Kleines Lexikon der Dämonen und Elementargeister. 3. Auflage. München 2003, Seite 73, ISBN 3-406-49451-X

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki