FANDOM


Ein kurzer Vorspann zu Catched, am Tag des Verbrechens vor dem Verbrechen.

Catched Part 1Bearbeiten

Ein kühler Wind fuhr durch ihre ohnehin schon zerzausten Haare, als sie auf den Vorhof des riesigen Apartmentkomplexes trat. Schnellen Schrittes bewegte sie sich in Richtung Straße, hoffte, dass die nächste Straßenbahn nicht allzu lange auf sich warten ließ. Ihr Atem ging stoßweise, ihr Herz schlug hektisch, während sie in ihrem Kopf noch einmal den Inhalt ihrer heutigen Vorlesung durchging. Neulingen die Grundlagen der Rechtsprechung zu erklären war nicht das Schwierigste, was sie neuerdings an der Uni zu tun hatte, doch zu spät zu kommen war dort ebenso verheerend, wie grundlos bei Prüfungen zu fehlen. Als sie die Straße erreichte, bog die Bahn um die nächste Häuserecke und verschwand. Fluchend brach sie auf der kalten Metallbank zusammen.

„Ich Idiot!“, murmelte sie und ballte die Fäuste. „Wieso habe ich mich auch dazu überreden lassen, die Nacht bei Damon zu verbringen?“ Hätte sie abgelehnt, wäre sie nach Hause gefahren und hätte nicht verschlafen. Nun durfte sie noch weitere zehn Minuten warten, bis die nächste Bahn auf der Bildfläche erscheinen würde. Zehn Minuten. Damit waren bereits fünfzehn Minuten Verspätung gesichert. Nach Professor Rodricks Prinzipien reichte das, um für eine Woche von weiteren Vorlesungen suspendiert zu werden. Und mit einer gesamten Woche, die es nachzuholen galt … Sie rechnete sich aus, wie ihre Chancen auf einen akzeptablen Semesterabschluss standen. Das Ergebnis gefiel ihr nicht.

Sie hatte sich auf der Bank zusammengekauert, sodass sie zunächst nicht merkte, wie jemand sie an der Schulter berührte.

„Blake!“ Ein Lachen ertönte und sie hob den Kopf. Ein Mann hatte sich zu ihr heruntergebeugt, seine Augen blitzten. „Was für ein Zufall, dass ich dich hier treffe. Ich habe gerade an dich gedacht.“ Als hätte er erst in diesem Moment ihre Haltung wahrgenommen, setzte er ein besorgtes Lächeln auf. Sie kannte dieses Lächeln. Sie kannte das Gesicht und den Mann, der dazugehörte.

„Scott…“

„Bist heute wohl mit dem falschen Fuß aufgestanden, was?“ Ihr Exfreund musterte sie eindringlich. „Kommst du zu spät zur Uni? Soll ich dich fahren?“ Scott deutete auf einen schwarzen SUV, der einige Meter weiter eine Parklücke besetzte. Sie rechnete sich aus, wie lange man mit dem Auto zur Uni brauchte.

„Komm schon, Blake, vom Nachdenken dreht sich die Zeit auch nicht zurück.“

Stimmte sie jetzt zu, würde sie vielleicht nur zehn Minuten zu spät kommen. Es könnte ihr Semester retten…

Sie nickte und folgte Scott zu seinem Wagen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki